35Reine Industrieflächen im Industriegebiet Nord (an der Autobahnauffahrt) wurden von der Stadt Könnern als Ansiedlungsfläche für neues BMW-Werk angeboten. Die Absage erfolgte erst wenige Tage vor der Standortentscheidung für Leipzig. Hier siedelten sich, direkt an der Autobahnabfahrt, ein Aldi-Logistikzentrum sowie ein Aral Großrastplatz an.

Im Flächennutzungsplan der Stadt Könnern werden umfangreiche Industrie- und Gewerbeflächen in Autobahnabfahrtsnähe nebst den notwendigen Wohnbauflächen in landschaftlich reizvollen Gegenden der Stadt bzw. der Ortsteile ausgewiesen.

Nach 1990 siedelten sich hier u.a. folgende größere Unternehmen an:

  • Zuckerfabrik Pfeifer und Langen Köln (Industriegebiet Nordwest)
  • ALDI - Logistikzentrum Sachsen-Anhalt (Gewerbe-, Industrie- u. Sondergebiet Nordost)
  • Sosta - Edelstahlverarbeitungswerk (Industrie- und Gewerbegebiet Ost)
  • Bauerngut Fleisch- und Wurstwaren GmbH (Industrie- und Gewerbegebiet Süd)
  • AC BIOGAS - Anlage (Industrie- und Gewerbegebiet Süd)
  • Nordmethan Biogasanlge (Industrie- und Gewerbegebiet Süd)

Bereits vor 1990 bestehende bedeutende Unternehmen:

Im Stadtgebiet befinden sich unter anderem:

  • Sekundarschule (in Trägerschaft der Stadt Könnern)
  • zwei Grundschulen
  • acht Kindertagesstätten und zwei Schulhorte
  • Ärztehaus
  • Apotheke
  • Lebensmittelmärkte: REWE-Markt; ALDI; NP-Markt (EDEKA); Netto
  • Polizeistation
  • Stützpunktfeuerwehr und Ortsteil-Feuerwehren
  • Rettungswache
  • Sparkasse und Volksbank
  • Autobahnrastplätze Plötzetal Ost und West an der A14 und der ARAL - Großrasthof Nord mit Burger-King an der L 50 (ehemals B 71)
  • Diakoniestation
  • Seniorenzentrum Rosengarten (Neubau 2000 fertiggestellt - ca. 50 Plätze)
  • Alten- und Pflegeheim Bürgergarten (Umbau 2002 - ca. 50 Plätze)
  • Hotels, Pensionen