43Eine hochinteressante Industrie- und Gewerbefläche (ca. 120 ha - ein Teil dieser Fläche wurde als Standort für das neue BMW-Werk von der Stadt Könnern vorgeschlagen und war in der engsten Wahl) befindet sich im Norden der Stadt an der neu gebauten Nordspange, welche als Bindeglied zwischen der L 50 (ehem. B 71) und der Landesstraße in Richtung Köthen dient. Dieses Gebiet ist vorrangig großflächigen Industriebetrieben vorbehalten und kann entsprechend  den Anforderungen an die Bedürfnisse des jeweiligen Investors angepasst werden. Bisher wurde nur eine Teilfläche von ca. 20 ha mit einem B-Plan unterlegt und erschlossen, da eine vollständige Erschließung dieses sehr großen Gebietes von der Stadt Könnern nicht vorfinanziert werden konnte. Jedoch ist die Straßenerschließung bereits jetzt sehr gut (Nordspange als Erschließungsstraße, Landesstraße bis zur Anschlussstelle der A 14, Entfernung ca. 500 Meter). Am Rand des vorgesehenen Industrie- und Gewerbegebietes Nordost befindet sich das vollerschlossene Gewerbe- und Sondergebiet Nord mit ALDI-Logistikzentrum und ARAL-Großrastplatz.
Die noch vorhandenen Flächen mit Baurecht werden u.a. durch den privaten Vorhabenträger, die PROKOP GbR, veräußert.

Allgemeine Strukturdaten

Name Gewerbe-, Industrie- und Sondergebiet Nord II
Fläche Bruttofläche ca. 120 ha, Nettofläche GI ca. 100 ha
Erschließung direkt an der A 14 und L 50, stadtnah, eigene Erschließungsstraßen, Bahnhofsnähe
bereits angesiedelte Unternehmen
  • Aral AG Autohof & Tank- und Rastanlage
  • Aldi - Logistik
  • Burger King
  • Spielhalle Könnern
Planungsstand

genehmigter Flächennutzungsplan,
genehmigter Bebauungsplan für ca. 20 ha,
es sind derzeit noch zwei Teilflächen mit 2,8 ha und 2,1 ha verfügbar

Standortbedingungen

Baugrund Buntsandstein lössüberlagert
Hydrologie geringe Grundwasserneubildungsrate, GW-Leiter über 100m mächtig, in ca. 10 - 20 m Tiefe
Boden basenreiche Schwarzerde, ebenes, leicht welliges Gelände