Industriegebiet Nord

Ein weiteres interessantes Gebiet befindet sich westlich der L 50.  In diesem Gebiet bestand die Möglichkeit, Schiene und Straße direkt am Autobahnanschluss optimal zu verbinden. Aus diesem Grund siedelte sich hier die Diamant-Zuckerfabrik Pfeifer & Langen an.

 

Fläche: ca. 100 ha 

Erschließung: direkt an der A 14 und L 50, eigener Gleisanschluss, eigene Erschließungsstraße

 

angesiedelte Unternehmen:

Diamant-Zucker GmbH & Co. KG

 

Planungsstand:

Vorhaben- u. Erschließungsplan, genehmigter Flächennutzungsplan



Gewerbe-, Industrie- und Sondergebiet Nord I

Eine hochinteressante Industrie- und Gewerbefläche (ein Teil dieser Fläche wurde als Standort für das neue BMW-Werk von der Stadt Könnern vorgeschlagen und war in der engsten Wahl) befindet sich im Norden der Stadt an der Nordspange, welche als Bindeglied zwischen der L 50 (ehem. B 71) und der Landesstraße in Richtung Köthen dient. Dieses Gebiet ist vorrangig großflächigen Industriebetrieben vorbehalten. Bisher wurde nur eine Teilfläche von ca. 20 ha mit einem B-Plan unterlegt und erschlossen.

angesiedelte Unternehmen:

Aral AG Autohof & Tank- und Rastanlage

Burger King

Spielhalle Könnern

Relax Day (ehemals ALDI-Logistikzentrum)

Palettenhandel (im Aufbau)

EnBW Ladehub (im Aufbau)



Erweiterung Nord 1

Im Anschluss an das bereits erschlossene Gewebegebiet Nord I läuft derzeit ein B-Planverfahren mit dem Ziel der Schaffung von weiteren Flächen für Industrieansiedlungen. Größe der Erweiterung ca. 26 Hektar. Das B-Planverfahren in diesem Bereich wird voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen sein.


Nord II

Im direkten Anschluss an die Erweiterungsfläche Nord I schließt das Gebiet Nord II an. Auch dieses Gebiet ist derzeit im B-Planverfahren, hier wird ebenfalls bis Ende 2022 Baurecht auf einer Fläche von ca. 32 Hektar für Gewerbe bestehen.

Nach oben